.....Gloucester / Cheltenham /.....    Millwall FC und West Ham FC

___________2020__________

MITTWOCH 11.03. Abfahrt ca. 04.00 Uhr in Gels.-Horst. 09.40 Uhr Fähre Calais - Dover. Weiterfahrt Richtung Cotswolds zum Ort Castle Combe, danach Weiterfahrt nach Gloucestershire / Newton Broad Street 14. Nach dem Zimmerbezug dann der Nachmittag / Abend in Gloucester.

 

DONNERSTAG 12.03. Nach dem Frühstück Abfahrt zur Rennbahn Cheltenham. Am Donnerstag geht´s in den Bereich "Best Made". Nach den Rennen Rückfahrt Gloucester / Gloucestershire.

 

FREITAG 13.03. Nach dem Frühstück Abfahrt zur Rennbahn Cheltenham. Am Freitag geht´s dann in die "Tattersalls Enclosure" mit der Möglichkeit zum Führring und zur "Winners Enclosure" zu gehen.

 

SAMSTAG 14.03. 09.00 Uhr Abfahrt aus Newent / Gloucester Richtung London. Nächste Unterkunft in "Millenium Village" in London Nähe Greenwich und Olympia-Park. 15.00 Uhr Millwall FC - Derby County FC und danach Sightseeing in London.

 

SONNTAG 15.03. Morgends Sightseeing London. 14.00 Uhr West Ham United FC - Wolverhampton Wanderers FC. Abfahrt in London ca. 17.30 Uhr zur Fähre nach Dover. Am Abend dann Ankunft in Gels.-Horst, Uhrzeit hängt von der Abfahrt der Fähre ab.

Gefahren wird wieder Calais - Dover mit der Fähre von P & O

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu Überfahrten der Fährgesellschaft P & O

1.Tag

 

 

Pünktlich um 03.30 Uhr ging es an der Holthauser Straße los. Nachdem zunächst der Uli, dann der Kosa, Pino und Pogge eingeladen war, gings zur letzten Abholstation zum Mini in Bottrop. Alle drin und ab ging es in Richtung Fähre in Calais. Einmal werde ich es hier dann auch schon jetzt erwähnen, Corona war schon Thema in unserem 9er Party-Bus auf dem Weg in Richtung der Insel. Aber bei weitem noch nicht so extrem wie es in den folgenden Monaten sein sollte. Die Fahrt ging wieder einmal ohne größere Komplikationen über die Bühne. In Calais angekommen war aber schon eins sehr auffällig. Viel weniger los als sonst am Fährhafen und wir bekamen sogar noch eine Fähre vorher mit. Kaum Wartezeit, denn es ging recht zügig auf den Pott. Auf dem Wasser war dann eher Schmuddelwetter, ein gewisser Wellengang war auch angesagt, aber nichts was einem zu sehr auf den Magen schlug. Nur sehr wenig Passagiere an Bord, wie schon gesagt, so leer habe ich die Fähre noch nie gesehen. Man sieht es teilweise auch an den Fotos hier wie leer es war. Angekommen auf der heiligen Rennsport-Insel gings auch schon Richtung London. London wurde passiert, mit noch ein – zwei Pinkelpausen war dann aber auch recht zügig unsere Herberge in Newent / Gloucestershire erreicht. Was soll ich sagen, ein Empfang von unserem Vermieter Graham wie wir ihn vorher noch nicht erlebt hatten. Er bot uns sofort erst einmal an direkt vor dem Haus zu parken, zeigte mir erst einmal die Unterkunft und lud uns alle zu Fish ´n Chips und einem Getränk auf seine Kosten ein. Feiner Zug von ihm, aber was soll ich hier noch anderes sagen, so haben wir bis jetzt immer die „Tommys“ erlebt, als sehr freundliche und hilfsbereite Menschen. Was ist über unsere Hütte zu sagen? Ich sag mal, viel besser kann man es nicht antreffen. Alle waren zufrieden, bis auf dass das Bett in unserem Zimmer ein wenig zu schmal war, aber da komm´ ich dann am zweiten Tag zu. Nachdem wir gegessen hatten, ab in die City von Gloucester. Der Mittwoch-Renntag in Cheltenham stand ja schon auf dem Programm. Da es in Newent keinen Bookie gab, waren wir ja gezwungen in die Gloucestershire Metropole zu fahren. In der Nähe der Cathedral haben wir dann auch relativ schnell ´nen Parkplatz gefunden, die ersten Pfund in die Parkuhr und schon ging´s auf Entdeckungsreise. Gloucester-City ist jetzt ja nicht der Nabel der Welt, der erste Bookie-Shop war uns dann auch ein wenig zu muffig, aber dann war eben nicht sofort der Willie Hill Laden, sondern um die Ecke der Ladbrokes Bookie der dran glauben musste. Ich bin dann noch wieder irgendwann zum Auto zurück, Parkuhr nachladen und habe mir dann die Cathedral angesehen. Harry Potter´s Drehort zu so manchen Filmen der Serie. Ist jetzt nicht unbedingt mein Genre die Filme mit dem kleinen Brillenträger, aber es ist schon cool an so Orten zu sein, wo dieses oder jenes gedreht wurde. Ich glaube „Harry Potter und das Gespenst aus Corona“ wurde hier auch gedreht. Aber so genau weiß ich das jetzt auch nicht. Nur wieder einmal ein beeindruckendes Bauwerk so ´ne Cathedral. Am Ende der Rennveranstaltung wollten dann alle noch mal die Cathedral sehen, aber da war dann leider für uns kein Eintritt mehr. Chorprobe war angesagt und uns Chorknaben wollten sie einfach nicht dabeihaben. Also aufgessen und ab nach Newent zur Herberge. Dort gings dann noch in einen Pub, Champions League war ja noch angesagt. So jetzt komm´ ich mal auf den Fußball zu sprechen. Liverpool vs. Atletico Madrid mit Zuschauer war das Spiel was wir im Pub sehen konnten. In Paris trat die Borussia an ohne Zuschauer, da war schon Corona angesagt. Liverpool raus nach 0 zu 1 Hinspiel auch zuhause 2 zu 3 n.V. und Dortmund auch raus nach dem 0 zu 3 in Paris. Aber viel wichtiger für uns war, unsere Spiele am Samstag Millwall vs. Derby und Sonntag West Ham vs. Wolves auch schon gecancelt. ABGESAGT! Müde und ein wenig traurig der Entwicklung rund um den Virus trotteten wir dann Richtung Herberge von Vierzehnhunderthaumichtot. Alle noch´n Pülleken und dann hieß es „Bitte auf den Kopf achten“ und es ging in die Falle.

 

Gute Nacht Pino (zieh mir nicht wieder die Decke weg)       

 

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu Airbnb. Hier haben wir wieder die Unterkunft gebucht.

Hier auf "Neuer Button" klicken zur HP vom "The Tudor Fish ´n Chips Shop", dem Laden von unserem Vermieter Graham.

2. Tag

 

 

Früh am Morgen war für mich die Nacht schon zu Ende. War dann doch ein bisschen zu schmal unser „Doppelbett“ in Raum 1 für Pino und mich. Also erst einmal runter, achte auf den Kopf denn der Balken am Ende der Treppe war schon recht niedrig, aber ich mit meinen stattlichen 1.68m kam dann doch noch locker drunter her. Andere mussten da schon mehr aufpassen, dass sehe ich doch richtig Uli, oder nicht? Naja, in der Küche war ja alles vorhanden, Außer jetzt so richtig schon Frühstück, aber Kaffee, Milch und Zucker war allemal schon da. Erstmal ´nen Kaffee, dann war Kollege Pino auch schon da und wir gingen schon einmal aufs Sträßchen. Den Bus umgesetzt auf einen kostenpflichtigen Parkplatz, sage und schreibe 20 Pence für eine Stunde war dann der horrende Preis. Aber erst ab 9.00 Uhr, also reichte ein zwanzig Pence Stück, wir wollten ja um 9.30 Uhr schon los zum Bahnhof Gloucester. Im Supermarkt haben wir dann diverse Croissants und anderes Gebäck eingekauft, die frische Racing Post und ab zum Rest der Bande. So nach und nach saßen alle am Tisch, Uli hatte ja dankenswerter Weise einiges an Wurst eingepackt zuhause, Mini machte sich wie immer sein Super Food mit Blaubeeren usw. und irgendwann als alle fertig waren gings los. Gloucester-Main-Station war schnell erreicht, aber was ist das? Ich verspürte einen sehr unangenehmen Druck, also schnell in die gegenüber dem Parkplatz liegende Notfall-Station für spontan Entbindende. Puh, noch so eben geschafft. Die Mädels die auch in den „Kreissaal“ kamen schauten nicht schlecht hier einen Mann auf dem für Frauen gekennzeichneten Raum zu treffen. Aber ich dachte mir, Sch… drauf. Nachdem der Parkautomat mit dem Betrag für den Tag gefüttert war, hinein ins Ticket-Office am Hauptbahnhof. Tickets hin und zurück 6 Pfund achtzig und bis wir dann im Zug saßen war es dann schon 10.20 Uhr. Wir hatten wohl auf Durchfahrt gedrückt, es sind nur neun Minuten bis Cheltenham Main Station und es war keine zusteige Möglichkeit zwischen Gloucester und Cheltenham Spa. Ja, es ist ein Kurort, aber die Kurtaxe brauchten wir nicht extra bezahlen, die ist schon im Eintrittspreis bei den Rennbahn-Tickets inbegriffen, glaube ich muss so sein. Den heutigen Bereich „Best Made“ kannten wir ja schon von unserem letzten Cheltenham Besuch. Es gibt eine neue Tribüne in dem Bereich, ein wenig erinnert sie an das „Playmobil-Stadion“ von Fürth, Stahlrohr mit Holzbänken. Im Festzelt spielte wie immer ´ne Cover-Band recht gute Sachen und das eine oder andere Bierchen wurde schon verkassematuckelt. Beim Wetten war es richtig gut an dem Tag, auf jeden Fall konnten wir den Bus wieder volltanken und hatten noch was für das Abendessen angeschafft. Die Rennen waren wie immer eine Show, der Roar beim Start, die mitfiebernde Masse auf den Tribünen, der Support beim Finish, der Jubel und Applaus der jedem Sieger zukommt, einfach klasse das zu erleben. Der Rennsport wird hier gelebt und geliebt.

 

Ich schreibe diesen Text drei Monte nach der Reise und bin immer noch begeistert wie sich es auf der Bahn anfühlt. Noch kurz zu dem Grund warum erst jetzt. Der Virus war so präsent in unserem Leben im Nachhinein, dass ich es einfach nicht fertig brachte was zu der Reise zu schreiben.

 

Die Abreise von der Bahn war dann auch wieder sehr gut organisiert von den Veranstaltern, Busse ohne Ende, Trenngitter zu den einzelnen Einstiegen, Kartenkontrolle unkompliziert und ab gings zum Bahnhof. Die kurze Zugfahrt war dann auch schnell vorbei und es ging zum Abendessen zu einem Italiener in die beeindruckende alte Hafenanlage der Gloucester Docks. Nette Bedienung, das Essen war für alle wohl gut und nach einer kurzen Fahrt waren wir dann auch wieder im „Heimathafen“ Newent gelandet. Nach einem kleinen Absacker in unserer Wohnung war dann auch schon Schluss für den zweiten Tag vor Ort. Eine Änderung gab es dann aber noch, ich bezog mit Sack und Pack die Couch im Wohnzimmer, ich lass mir doch nicht jede Nacht die Decke klauen…..

 

Gute Nacht alle zusammen, gute Nacht Pino.

 

Hier auf "Neuer Button" klicken zu Fotos und Infos unserer Wohnung in Newent

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu Gloucestershire.

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu Castle Combe.

Dort geht es diesmal auch mal hin, in die Cotswolds. Da wo England noch am ursprünglichsten ist. Hier auf "Neuer Button" klicken für mehr Infos zu der Gegend.

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zum "Festival", zur Geschichte der Rennen in Cheltenham, zum "Gold Cup" und was noch wichtig sein kann, zu den "Stable-Tours" der wichtigsten Trainer an den Tagen.

Hier auf "Neuer Button" klicken für Informationen und Tips zu allen Rennen des Cheltenham Festivals 2020 von AT THE RACES.

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu "The Jockey Club", der Organiesation, die in England den Sport in seiner Gänze steuert.

Hier auf "Neuer Button" zur Wikipedia Seite des Jockey Clubs

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu Cheltenham Racecourse.

Donnerstag 12.03.2020 Best Made Bereich

Freitag 13.03.2020 Tattersalls Bereich

Unsere Tickets für beide Tage ( leicht verändert ;-) )

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu Cheltenham dem Ort.

Der Ausblick aus unserer Wohnung in Blackwall / London.

Unsere Wohnung liegt genau zwischen beiden Stadien und wir haben nur ca. 30- bis 40 Minuten mit Bus und Bahn zu fahren.

ALLES WAS HIER DRUNTER STEHT HAT CORONA ZERSTÖRT!

Unser 1. Spiel Millwall FC - Derby County FC

 

 

Hier auf "Neuer Button" klicken für Infos zu "The Den"

Hier auf "Neuer Button" klicken zur HP von Millwall FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur Wikipedia Seite Millwall FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur HP von Derby County FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur Wikipedia Seite von Derby County FC

..............................Zweites Spiel......................

Ein kleiner Text aus dem Film "Hooligans" der die Feindschaft zwischen vom Millwall FC und West Ham United FC zum größten Teil zumThema hat.

Zur Einstimmung auf unser zweites Spiel mal was von der "London Skinhead Crew" - Booze & Glorie......"I´m forever blowing Bubbles" ist ja die Vereins-Hymne von West Ham, hier etwas abgewandelt "......drinking Beer and forever blowing bubbles"

Und hier das Original "I´m foerever blowing bubbles" von 1919, natürlich mit einem extremen "Lagerfeuereffekt" von Albert Campbell & Irving Gillette

Hier auf "Neuer Button" klicken zur Wikipedia Seite vom Lied "I´m forever blowing bubbles"

Unser 2. Spiel West Ham United FC - Wolverhampton Wanderers FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur HP vom London Stadium

Hier auf "Neuer Button" klicken zur Wikipedia Seite vom Olympia Stadion London

Hier auf "Neuer Button" klicken zur HP von West Ham United FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur Wikipedia Seite von West Ham United FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur HP von Wolverhampton Wanderers FC

Hier auf "Neuer Button" klicken zur Wikipedia Seite von Wolverhampton Wanderers FC


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Rechtliches zu meiner Seite Für alle auf meiner Seite verlinkten Seiten sind die Betreiber / Eigentümer in eigener Verantwortung. Ich habe mir sie selbst nur bei meiner Verlinkung angesehen und übernehme keine Verantwortung für deren Inhalte. Alle von mir eingestellten Fotos und Tabellen sind geschützt und mein Eigentum.